Zeit zum Runterfahren und ein Gewinnspiel

Im Moment brauchen wir für einen Fußweg von knapp 500m gefühlte Ewigkeiten.

wimmelkinder_quer

Der Rabauke entdeckt Blätter, Steine, Stöcker, .. aber auch Müll..
Ersteres wird meist aufgehoben und dann einfach wieder in die Gegend gepfeffert. Letzteres zum Glück nur ausgiebig mit „Bäääh!“ kommentiert.

wimmelkinder_hoch_02

Wenn er sich seine Schätze wenigstens in die Tasche stopfen würde wie die große Schwester, die daheim bereits eine „Sammlung“ angelegt hat.

Aber er bückt sich danach, hebt es auf und schmeißt es dann einfach wieder weg. Der Weg zum Kindergarten oder auch wieder nachhause dauert so natürlich ewig. Gerade jetzt zum Herbst hin liegt sehr viel auf dem Weg was begutachtet, kommentiert oder aufgehoben werden muss.

wimmelkinder_hoch_06

Ich versuche dann immer durch zu atmen und mir immer wieder zu sagen: „Das Kind muss einfach seine Umwelt entdecken. Nimm dir ein Beispiel und schalte mal nen Gang runter!“

Nicht immer einfach, wenn sich im Büro die Arbeit türmt oder Termine anstehen, die man gerne pünktlich wahrnehmen möchte.

wimmelkinder_hoch_03

Aber warum hetzen wir uns immer so ab? Natürlich, wir haben Verpflichtungen aber so richtig wirkliche Probleme haben die wenigsten von uns.

Solange wir alle gesund sind, unseren Kindern ein Dach über dem Kopf, ein warmes Bett und etwas zu Essen auf den Tisch stellen können geht es uns doch eigentlich gut, oder?!

Vielleicht sollten wir uns vor Augen führen, dass die wirklich wichtigen Dinge direkt vor unserer Nase liegen und wir uns darauf konzentrieren sollten.

wimmelkinder_hoch_04

Viele, ich gehöre dazu, jammern über zu wenig Zeit. Zeitmanagement ist wichtig aber auch mal Seele baumeln lassen, Zeit für sich, Zeit für seine Liebsten…

Wie soll man das alles unter einen Hut bringen?

Sich immer wieder neu organisieren, seine Zeit neu einplanen, .. einteilen.
Einfach mal nichts tun, ausruhen, den Feierabend wirklich genießen. Das können die wenigsten von uns.

Kinder wachsen so schnell, zu schnell.
Zu schnell sind sie aus dem Gröbsten raus. Aus der Kuschel- und Tröstphase.
Zu schnell gehen sie eigene Wege und schauen nur ab und an mal zurück.

wimmelkinder_quer_01

Ich möchte immer so viel .. habe Pläne, Wünsche, Ideen ..
Aber ich muss wohl endlich lernen mir nicht zu viel vorzunehmen. Wenn ich eine Aufgabe am Tag tatsächlich erledige, ist das dann nicht genug?

Stattdessen plane ich zu viel, schreibe To-Do-Listen und ärgere mich, dass ich so wenig davon geschafft habe.

Wem geht es ähnlich?

Essenpläne, Listen, Planung .. das alle soll einem helfen sich besser organisieren zu können. Seine zu knappe Zeit besser einzuteilen. Aber wofür? Um noch mehr unter einen Hut zu bringen? Um zufriedener zu sein?

wimmelkinder_hoch_01

Es wird Herbst .. alles sollte ruhiger werden .. entspannter laufen…

Aber ich rotiere und fühle mich als wäre ich nur unter Strom. Ich möchte auch langsamer machen. Doch jetzt denke ich schon wieder daran später die Kinder vom Kindergarten abzuholen. Und wir müssen uns beeilen, damit wir noch schnell was essen können bevor die Große zum Schwimmen gefahren werden möchte.

Der Kurze wird aber sicher wieder Steine, Stöcker und Blätter aufheben um sie dann wieder weg zu schmeißen.

wimmelkinder_hoch_05

Wirre Gedanken musstet ihr hier lesen.. Aber es musste einfach mal raus. Ungefiltert, wie es mir in den Sinn gekommen ist. Könnt ihr mir überhaupt folgen? Findet ihr euch vielleicht in der ein oder anderen Passage wieder?

Habt ihr vielleicht Tips? Anregungen? Eigene Gedanken dazu?
Ich würde mich über einen Austausch sehr freuen!

Eins zumindest konnte ich mir erleichtern. Ich finde gestrickte Kleidung unheimlich schön. Gerade jetzt für die kommende kalte Jahreszeit. Zu gerne würde ich selbst auch stricken können. Es ist bestimmt toll Abends auf der Couch noch beim Fernsehen ein wenig Stricken zu können.

Ich kann das aber nicht. Und ich habe gerade auch nicht die Zeit es mir beizubringen.

Daher war ich sehr erfreut über die kleine Kooperation, die mir Eva von Wimmelkinder anbot. Sie schickte mir eine handgestrickte Ringelmütze mit einem kleinen gehäkelten Fuchs aus 100% weicher Merinowolle für den Rabauken.
Neben so einem kleinen Babymützchen sieht die Mütze für den großen Rabaukenkopf doch schon sehr witzig aus. Aber auch solche Sonderwünsche sind kein Problem 😉

Nun hat er auch eine liebevoll gestrickte Mütze und sie muss ihm auch sehr gefallen, denn er sucht sich die Mützen, Schals und auch Schuhe gerne jeden morgen selbst aus. Er ist eben ein Charakterkopf 😉

wimmelkinder_hoch

Jetzt habe ich natürlich noch eine Überraschung für euch, denn ich darf auch ein hübsches kleines Set aus Ringel-Fuchsmütze und dazu passendem Halstuch an euch verlosen.

Egal ob für eure Kleinsten oder auch ideal zum Verschenken. Jeder darf mitmachen, denn Bedarf ist sicher überall an einem so zuckersüßen Set!

wimmelkinder_quer_02

Die Mütze passt bei einem Kopfumfang von 38/40 und ist ebenso wie das Halstuch aus 100% extrafeiner Merinowolle handgestrickt.

Um zu gewinnen kommentiert ihr einfach hier unter diesem Blogbeitrag oder auch im dazu passenden Facebook-Beitrag.

Schenkt auch bitte der Facebookseite von Wimmelkinder ein Däumchen und stöbert ein wenig bei ihr. Auch auf ihrem Instagram-Account gibt es regelmäßig etwas zu entdecken.
Die süßen Bommelmützen und das kleine Rotkehlchen haben es mir besonders angetan ❤

Und hier noch mal fix das „Kleingedruckte“ für das Gewinnspiel:
– Facebook hat mit dem Gewinnspiel nichts zu tun und steht auch nicht als Ansprechpartner zur Verfügung
– Veranstalter ist „schaumzucker“
– Teilnahmeberechtigt ist jeder, der unter dem Beitrag einen Kommentar hinterlässt
– Mindestalter ist 16 Jahre
– Wohnort: Deutschland, Österreich und Schweiz
– Beginn des Gewinnspiels: sofort
– Ende des Gewinnspiels: 23.10.2016, 22 Uhr
– Ausgelost wird per Zufallsprinzip zeitnah in den Tagen darauf
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
– Im Falle eines Gewinns erklärst du dich einverstanden, dass dein Name öffentlich genannt wird

Ach ja .. und wer aus Hannover und Umgebung kommt, der kann die Eva ja mal am kommenden Wochenende an ihrem Stand auf der „Infalino“ auf dem Messegelände besuchen ❤ Sie hat dort auch jede Menge schöner Teilchen zum Kuscheln und Streicheln für euch.

Ich hoffe ihr konntet meine wirren Gedanken ein klein wenig entziffern. Es ist jetzt doch irgendwie länger geworden als geplant ^^

Ganz viel Glück wünsche ich euch und eine entspannte Woche!

Liebste Grüße!
Anna

******************************************************************

Gestrickte Ringelmütze von Wimmelkinder
Halstuch aus dem VintageSweat von EvLi’s-Needle (nach eigenem Schnitt)
Kuscheljacke von Next

Advertisements

9 Gedanken zu “Zeit zum Runterfahren und ein Gewinnspiel

  1. Viel Dank für deine „wirren“ Gedanken! Ich empfinde sie als absolut zutreffend und habe auch das Gefühl, dass unsere Leben von A-Z durchzuplanen sind. Am schlimmsten sind diese „Haushalts-Organisationstipps“ und Checklisten, die uns am Ende des Tages zeigen, was man immer noch nicht perfekt geschafft hat. Danke für einen Moment des Innehaltens 🙂

  2. Danke, dass du deine Gedanken mit uns teilst! Ich finde mich wirklich in einigen Passagen wieder, auch wenn meine Tochter noch ein Bisschen kleiner ist und noch nichts am Wegrand erkundet:)

  3. Klar kenn ich das. Ameisenknochensammeln braucht Geduld, die ich zu oft auch nicht hab…… schade, ist aber leider so. Deshalb freue ich mich auf den Urlaub, wo dann so was ohne Zeit-und Termindruck sein kann.

  4. Vielleicht müsst ihr für eilige Wege lieber ein Gefährt benutzen? Und für den Rückweg ab und zu die Zeit zum Staunen und Sammeln (bzw. Wegschmeißen) nehmen – dabei kommt man tatsächlich selbst auch etwas runter. (Bei uns funktionierte im Sommer immer der Eiswagen vor der Kita wie eine Fliegenfalle. Irgendwann ließen sich auch die Erwachsenen regelmäßig auf eine entspannte Pause ein und das, obwohl die Kinder zuvor bereits ebenfalls regelmäßig im Garten der Kita bis zur Schließzeit derselbigen verschwunden waren.
    Ansonsten vielleicht lieber Gemütlichkeit und Gemeinsamkeit als Perfektion? Uns hat das immer gut getan. Das können die Kinder dann schon gut unterscheiden, denke ich und sie wissen es auch zu schätzen.
    Einen schönen Herbstund lG
    Andrea
    P.S. Ein wunderschönes Set!

  5. Herrlich frisch der Beitrag!
    Listen für die Arbeit sind wichtig und bringen so Struktur rein. Ein paar Deadlines sollte drsuf stehen aber nicht zu viel und ich denke dann klappt das Abarbeiten auch gut.

    Die Mütze sieht süß aus und die Gewinner werden sich sicherlich sehr darüber freuen.

    Liebe Grüße

  6. Es klingt, als würdest Du unsere täglichen 2,4 km Heimweg beschreiben 😀 Es wurde besser, als ich Mut genug hatte, beide Kinder aufs Rad/Laufrad umsteigen zu lassen. So sind sie mehr damit beschäftigt sich fortzubewegen und ich bin weniger mit Warten als mit hektischem Aufpassen beschäftigt 😀

    Mit dem Stricken geht es mir wie Dir. Da ich auch keine strickende Oma mehr habe, stöbere ich gerne mal in dem empfohlenen Shop. Und allen teilnehmenden Babymamas sind die Daumen gedrückt. Unsere Käfer sind aus der Größe schon lange rausgewachsen.

    Liebe Grüße, Sandra

  7. Oh ja,das kenne ich gut. Ich sag mir dann auch immer, dass ich diesen Moment jetzt einfach genießen werde. Die Arbeit läuft einem nicht davon und wartet.
    Das Set ist ja wirklich goldig. Da hätte ich auch tatsächlich jemanden im Kopf, der sich sicher darüber freuen würde
    LG, Nadine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s