DIY // Weihnachtsbäumchen zum Bespielen

Meine lieben Freude der Adventsnäherei ❤ heute möchte ich euch eine kleine Anleitung für einen Weihnachtsbaum zeigen den ihr für eure Kinder und Kleinkinder machen könnt. Sie werden jede Menge Spaß am Selbstschmücken und immer wieder Umdekorieren haben.

KK-Weihnachtsbaum_Titel

Ihr braucht dazu:
– Teppichrasen aus dem Baumarkt
– Teppichmesser
– langes Lineal
– Schere
– Bastelfilz in verschiedenen Farben
– Klettband (nur den Teil mit den Kletten)
– diverse Webbänder und Verzierungen
– Füllwatte
Ausserdem noch Nähmaschine, Nähgarn und einen Stoffmarker

Und schon kann es los gehen…

Für den Baum selbst kauft ihr im Baumarkt einfach ein Stück grünen Rasenteppich. Nehmt am Besten ein Stück Klettband mit und prüft die Kletteigenschaften (was für ein Wort?!) denn nicht an jedem Teppich haftet das Klettband.

Macht, wenn ihr kleine Kinder habt keinen zu großen Baum weil die Kinder sonst nicht bis oben dran kommen.

Meiner ist ca. 130 x 60 cm – das war besonders praktisch da es auch schon Teppichrasen in 133 cm Breite gibt und ich somit nicht viel Verschnitt hatte.

IMG_7760

Ihr schneidet nun also aus eurem Teppichrasen den Baum aus einem Dreieck zu.
Eigentlich ganz einfach und schnell gemacht.

IMG_7763

Und schon ist das Bäumchen fertig und ihr könnt euch an den Baumschmuck machen.
Für eine Girlande schneidet ihr Bastelfilz in Wunschfarben in gleich große Vierecke.
Macht Einfarbige oder ganz bunte .. ganz wie ihr mögt.

IMG_7766

Nun schneidet kleine Kreise aus den Vierecken. Schnell geht es wenn ihr immer zwei auf einmal schneidet. Sie müssen nicht 100%ig gleich groß sein .. nur so ungefähr 😉

IMG_7771

Nun näht ihr die Kreise einfach mit der Nähmaschine aneinander. Lasst die Maschine zwischendurch ein kleines Stück ins Leere stechen damit die Kette schön flexibel bleibt.

IMG_7772

Am ersten, letzten und mittelsten Kreis näht ihr ein kleines schmales Stück Klettband fest. Schneidet euch dazu einfach ein passendes Stück zurecht.
Näht so viele Ketten ihr mögt bzw. auf den Baum passen 😉

IMG_7793

Nun geht es an die Christbaumkugeln 🙂
Dazu nehmt ihr einfach ein passendes Glas zur Hand und markiert euch mit einem Stoffstift einen Kreis auf dem Filz.
Schneidet nun den Kreis großzügig aus. Wichtig dass ihr einen Rand stehen lasst. Schneidet euch auch noch ein Gegenstück dass genauso groß ist aus.

IMG_7774

Auf das Gegenstück näht ihr nun ein kleines Stück Klettband mittig auf.

IMG_7777

Das Vorderteil verziert ihr nun mit Webbändern und Co. Tobt euch aus…

IMG_7778

Auch mit einem einfachen Zickzack-Stich und Ziernähten lassen sich tolle Kugeln zaubern.

IMG_7779

Legt beide Teile aufeinander und denkt dran dass die Seite mit dem Klett außen ist. Näht jetzt noch mit einem einfachen Geradstich eure Kugelmarkierung entlang und lasst eine Öffnung zum Stopfen. Lasst sie ruhig groß genug. Ihr müsst euch nicht mit einer kleinen Öffnung abmühen 😉

IMG_7780

Füllt eure Kugel nun mit Füllwatte. Nehmt aber nicht zu viel damit sich die Kugel später nicht zu sehr ausbeult.

IMG_7783

Näht nun noch ein paar Mal die Markierung entlang und schließt dabei auch die Öffnung. Ihr könnt auch, typisch dem Nähmalen, ruhig ein paar Runden nähen.

IMG_7784

Schneidet nun den überschüssigen Filz ab und lasst auch ruhig einen kleinen Rand stehen und schneidet nicht direkt in die Naht.

IMG_7785

So sieht eure Kugel nun von hinten aus.

Natürlich sollte es auch hier nicht bei einer Kugel bleiben 😉

IMG_7786

Jetzt basteln wir noch weiteren Schmuck. Sterne sollen es sein.
Zeichnet euch dazu einen Stern auf ein stärkeres Stück Papier, Backpapier oder Karton.
Natürlich könnt ihr auch unterschiedlich große Sterne basteln.

Markiert euch auch hier wieder die Umrissen des Sterns und scheidet auch ein Gegenstück aus.

IMG_7789

Wieder kommt auf die Rückseite des Gegenstückes ein kleines Stück Klettband und die Vorder- und Rückseite werden mit einem einfachen Geradstich zusammen genäht. Entlang der Markierung nähen und Stopföffnung lassen.

IMG_7790

Zum Stopfen des Sterns ruhig wieder nur wenig Füllwatte nehmen. In die Ecken des Sterns kommt ihr prima mit einer Stricknadel, einem Pinsel oder einem anderen länglichen Werkzeug.

IMG_7791

Die Umrissen wieder umnähen, Stopföffnung dabei schließen und die Sternform ausschneiden.
Beliebig viele Sterne nähen.

IMG_7792

Nun habt ihr hoffentlich genug Schmuck und könnt zusammen mit euren Kids den Mini-Weihnachtsbaum schmücken. Die Kinder können nach Herzenslust um- und neudekorieren.

IMG_8045

Den Baum habe ich mit drei kleinen Nägeln an der Wand fixiert. Das geht schnell und hinterlässt relativ wenig Rückstände 😉 Nicht mehr zumindest als drei Nägel für Bilderrahmen

IMG_8064

Nun steht zumindest schon mal ein wenig Weihnachtsdekoration 🙂

Habt eine schöne Adventszeit und ganz viel Freude an den anderen tollen Anleitungen und Verlosungen beim Applytree Adventskalender ❤

Advertisements

17 Gedanken zu “DIY // Weihnachtsbäumchen zum Bespielen

  1. Hallo,
    das ist wirklich eine tolle Idee. Vielen Dank dafür. Wie schwer wird denn das Ganze? Meinst du, dass es auch mit Tesa Powerstripes halten würde? Wir haben keine geeignete Wand frei und an den Schrank nageln möchte ich es nicht 😜
    Liebe Grüße von Britta

  2. Eine wirklich tolle Idee! Welchen Bastelfilz habt ihr hierfür verwendet: 1 mm oder 2-3 mm? Leider kann ich das auf den Bildern nicht erkennen. Hoffe meine Nähmaschine macht es noch mit 😉

    • Guten Morgen 🙂
      Ich habe das verwendet was ich da hatte. Ich denke das war so etwa 2mm starkes.

      Drücke dir die Daumen dass deine Maschine es noch mitmacht 😉

      Liebe Grüße!
      Anna

  3. Hallo! Ich finde die Idee auch so toll, dass ich mich gleich daran gemacht habe. Aber jetzt scheitere ich am Annähen des Klettbandes – meine Maschine näht einfach nicht dadurch, auch nicht mit ner 90er-Nadel. Und da ich ein selbstklebendes Klettband habe, klebt die Nadel jetzt auch noch ganz dolle. Sowas Blödes! Aber ich denke, wenn ich es nur anklebe, hält es nicht lange genug. Hast du nen Tipp für mich? :-/
    Viele Grüße,
    Verena

  4. Ok, Update meines Problems: Man näht einfach kein selbstklebendes Klettband an! Nachdem ich welches ohne Kleber gekauft habe, läuft alles wie geschmiert! Also, lieber gar nicht erst ausprobieren!

    • Hi Verena, danke dass du uns auch am Update teilhaben lässt 🙂
      Ich habe auch immer Probleme mit Klebeband. Das mag meine Nähmaschine einfach nicht und die Nadel verklebt einfach immer und lässt dann Stiche aus. Das ist auch der Grund warum ich Stylefix nicht nutze.

      Viel Freude noch beim Bäumchenschmuck nähen 🙂
      Liebe Grüße!
      Anna

  5. Hallo, wie hast denn den Baum mit 3 Nägeln befestigt? Bei uns schlägt er immer wieder Wellen leider. Allzu viele Nägel wollte ich auch nicht in die Wand schlagen, aber an den Seiten hält es so einfach nicht 😦 Hast du bzw. ihr einen Tipp?

    • Das kann ich verstehen. Wollte auch nicht zu viele Nägel benutzen. Es waren so schmale aber recht lange Nägel. Ganz oben den ersten Nagel rein und dann glatt streichen und links und rechts den Nagel rein.

      Hoffe du bekommst es noch hin?!

      Liebe Grüße!
      Anna

  6. Sehr tolle Idee!
    Dieses möchte ich gerne umsetzen, allerdings konnte ich heute in den Baumärkten keinen Teppichrasen ergattern, weil es wegen Winter aussortiert wurde 😦
    Welcher Teppichrasen (evtl online) ist denn gut für das Klett geeignet?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s