DIY // Herbstblatt-Karten

Es ist „erst“ November und dennoch rückt mir Weihnachten immer mehr auf die Pelle 😉
Versteht mich nicht falsch .. ich mag Weihnachten .. aber wenn mir im September schon der ganze Weihnachtskram im Supermarkt entgegen springt und auch überall schon nur noch von Advent und Weihnachten die Rede ist .. frage ich mich doch .. irgendetwas wurde da doch übersprungen??! Klar! Der Herbst! Jetzt da die Tage wirklich spürbar kürzer werden, es länger dunkel bleibt und auch schneller wieder dunkel wird, genieße ich dennoch die wenigen, teilweise noch sonnigen Stunden am Tage. Wenn warme Sonnenstrahlen durch das bunte Laub blinzeln, der Wind zum Drachensteigen einlädt und man wieder schöne dicke Tücher und bunte Schals auspacken kann 🙂

Wir haben diese Momente genutzt und waren schöne bunte Blätter sammeln. Mit Kleinkind eine feine Sache. Töchterchen liebt es nämlich durch bunte Blätterhaufen zu rascheln und hier und da ein schönes Blatt zu entdecken.

Einige dieser Blätter haben wir heim getragen und getrocknet. Heute möchte ich euch nämlich zeigen was wir Schönes draus gebastelt haben:
Schöne, herbstlich bunte Grußkarten aus Tonkarton

Bild

Solltet ihr es direkt Nachbasteln wollen habe ich hier die „Zutaten“liste für euch:

– bunten Tonkarton in schönen Herbstfarben (20×15 cm)
– normales weißes Papier (9×14 cm)
– getrocknete Herbstblätter
– Wachsmalstifte
– Klebestift, Bleistift und Schere
– große Malunterlage
– ggf. Download meiner Blättervorlagen

Und so geht’s:

Alle „Zutaten“ zurecht legen. Solltet Ihr Tonkarton nicht in der passenden Größe da haben – einfach aus größeren Bögen zurecht schneiden. Die Größe hat sich bei mir so ergeben da ich die Karten versenden möchte und noch ein herbstliches Bild meiner Maus in 10×15 cm dazu legen möchte. Und so passt es auch in einen normalen C6 Umschlag.

Die großen Stücke in 20×15 cm werden einmal in der Mitte gefaltet sodass sich ein Endformat von 10×15 cm ergibt.

Bild

Nun werden die getrockneten Blätter auf dem Malunterlage vorsichtig ausgebreitet.

Bild

Die kleinen weißen Blätter werden darüber gelegt und mit der breiten Fläche der Wachsmalstifte wird über das Papier gewischt. Die Umrisse und Adern der Blätter erscheinen als schönes feines Muster. Größere Kinder kriegen das schon super alleine hin. Kleineren muss man helfen oder sie malen einfach munter und bunt drauf los.

Bild

Bild

Bild

Während die Kinder beschäftigt sind können wir schon mal die Blätter aus der Vorlage ausschneiden.

Bild

Bild

Entweder helfen die großen Kinder mit oder wir Erwachsene müssen nun noch mal dran und die Blätter nach Wunsch auf die Vorderseite der Karten pausen.

Bild

Danach noch die Umrisse ausschneiden. Das geht am besten mit einer kleinen spitzen Schere oder einer Nagelschere.

Bild

Das fertige, bunte Blätterbild wird dahinter geklebt und schon hat man schöne bunte Herbstblatt-Grußkarten über die sich Familie, Freunde und auch die liebe Nachbarin sicher sehr freuen.

Wer keine Lust auf Abpausen und Ausschneiden hat kann natürlich die bunten Seiten auch einfach vorne auf die Grußkarte kleben.

Bild

Viel Spaß beim Basteln!
Ich bin dann mal auf dem Weg zur Post. Denn wer freut sich an diesen grauen Tagen nicht auch sehr über bunte Post aus Kinderhand?! Unsere Familie und Freunde bestimmt 😉

Pssst.. die Blättervorlagen sind dieselben die ich für meinen Filzblatt-Herbstkranz verwendet habe.

Advertisements

Ein Gedanke zu “DIY // Herbstblatt-Karten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s